Besuch in Jerez: Eine „gehaltvolle“ Tour durch die Bodega

„Es ist einfach dieses andalusische LebensgefĂŒhl. Als ich die imposante Bodega betrat, war ich sprachlos! Bilder können dieses Erlebnis und das GefĂŒhl nicht widerspiegeln – alle Sinne werden in diesen Hallen angesprochen“, schwelgt Monika Pogorzelczyk in Erinnerung. Letztes Jahr besuchte Moni zum ersten Mal die Bodega der Medina Familie in Jerez, die 1877 gegrĂŒndet wurde und als die grĂ¶ĂŸte Bodega unter einem durchgehenden Dach gilt. Die Brandmanagerin folgte gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen der Sierra Madre GmbH der Einladung des Familienunternehmens Williams & Humbert. So ging es im Team nach Jerez im SĂŒden Spaniens, um einer der bedeutendsten Bodega einen Besuch abzustatten.

„Ich wĂ€re am liebsten direkt zwei Wochen geblieben!“

„JĂ€hrlich werden ĂŒber 50 Millionen Kilogramm Trauben zur Herstellung von Brandy de Jerez geerntet“, staunt Moni und nimmt noch einen kleinen Schluck aus ihrem Schwenker. Zwei Tage verbrachte die Sierra Madre GmbH aus Hagen bei Williams & Humbert, einem der prestigereichsten Hersteller Spaniens. Sierra Madre ist ein familiĂ€res Import- und Vertriebsunternehmen mit ĂŒber 25 Jahren Expertise im Food- and Beverage-Bereich. Zum Spirituosen-Portfolio gehören seit dem letzten Jahr auch die beliebten Premium-Spirituosen der Bodega Williams & Humbert. Darunter der Dos Maderas Rum, Gran Duque de Alba Brandy, Dry Sack, Don Zoilo und Canasta Sherry. Und um das LebensgefĂŒhl hinter diesen Spirituosen und der Herstellung zu begreifen, ging es direkt zur Quelle nach Jerez, in die Heimatstand des Sherrys. „Bei all diesen EindrĂŒcken und Informationen wĂ€re ich am liebsten direkt zwei Wochen geblieben“, schwĂ€rmt Moni, die verantwortliche Brandmanagerin auf deutscher Seite.

AbfĂŒllung, Fassmanufaktur, Handarbeit

Denn es stand ein ausgiebiges Programm an, durch das Master Blenderin Paola Medina das deutsche Spirituosen-Team fĂŒhrte. So gab Paola Teile ihres seit Generationen bestehenden Fachwissens weiter. Denn: Die innovative Winzerin ist die technische Leitung der Bodega – zu ihren Aufgaben gehört daher alles von der Ernte und der Weinherstellung bis hin zur Auswahl der Rohstoffe und der Verantwortung fĂŒr die 60.000 FĂ€sser in den Kellern der Bodega. „Unsere Bodega ist völlig anders als andere. Wir haben ganz eigene klimatische Bedingungen und eine ganz besondere Architektur, das macht den Unterschied“, erklĂ€rte die Master Blenderin. So bewunderte das Sierra Madre Team die AbfĂŒllung, die Lagerungen sowie die Fassmanufaktur – nicht weit entfernt von der Bodega. Und es wurde fleißig probiert. Eins beeindruckte Moni besonders: „In der Bodega – die wirklich zu Recht einen Architekturpreis erhielt – wird immer noch sehr viel mit Hand gemacht. Es ist unglaublich, wie viel Zeit, Liebe und Leidenschaft die Medina Familie in ihre Spirituosen investiert. FĂ€sser funktionieren nun mal anders als Tanks, in denen bestimmte Milliliter nach Maß hinzugegeben werden. Da muss auch mal ein undichtes Fass geflickt werden.“

„Prost – salud!“

Und so blickt Spanien mittlerweile auf eine der lĂ€ngsten Spirituosen-Traditionen in ganz Europa zurĂŒck. Wer beispielsweise einen Brandy de Jerez in der Hand hĂ€lt, wird feststellen, dass QualitĂ€t und Zusammensetzung stimmen. Das können Moni und ihre Kolleginnen und Kollegen bestĂ€tigen: „In der Farbe erinnert er an altes, glĂ€nzendes Mahagoni- und Ebenholz. Im Duft kommen Noten von Rosinen, Pflaumen und Vanille durch. Mit einem Hauch von gepflegtem Edelholz in der Nase erinnert der Duft an die langen Jahre der Reifung. Komplex und majestĂ€tisch am Gaumen und gleichzeitig leicht ölig und samtig verwöhnt er mit einem langanhaltenden Abgang“, um es detailliert und in „Profi-Ausdrucksweise“ zu formulieren.

Der Name ist Programm

Und dieser komplexe Geschmack mit Noten von Rosinen entsteht nicht zuletzt durch die Basis der Brandys: NĂ€mlich durch die Weine der Rebsorten Palomino Fino und Airen, die in einem zweistufigen Brennvorgang in Kupferkesseln zu aromatischen „Holandas“ mit einem Alkoholgehalt von 60 bis 65 Prozent destilliert werden. Außerdem benötigt diese KomplexitĂ€t von Aromen Zeit: Und Zeit vergeht langsam in der Williams & Humbert Bodega, wo die amerikanischen EichenfĂ€sser mit den Grand Duque de Alba (GDA) ruhen. Denn der GDA benötigt eine Alterungszeit von mindestens 10 Jahren, der GDA XO 15 und der limitierte GDA Oro 20 Jahre. Doch was sie alle eint, ist das Alkoholvolumen von 40 Prozent. Ihren Namen hat die Marke im Übrigen vom Großherzog von Alba, Fernando Álvarez de Toledo y Pimentel, aus dem 16. Jahrhundert. Der 7. Duke von Alba, Jacobo Fitz-James Stuart FalcĂł, soll nach der Verkostung des Brandys wohl mindestens genau so beeindruckt gewesen sein wie Moni, sodass er vorschlug, ihn nach seinem Vorfahren zu benennen.

30 Grad, Schinken, KĂ€se & Oliven

Mittlerweile – einige Jahrhunderte spĂ€ter – weist das noch recht moderne GebĂ€ude, das die Bodega Williams & Humbert beherbergt, einige technische Merkmale auf. So zum Beispiel sind die DĂ€cher trichterförmig angeordnet, um das Regenwasser ĂŒber Rohre in den tragenden SĂ€ulen aufzufangen. Außerdem befindet sich ein großes System aus Edelstahltanks und Rohren unter dem Hallenboden, sodass beispielsweise ausgereifte Sherrys mittels Pumpen aus den FĂ€ssern und zur AbfĂŒllanlage geleitet werden können. Speziell fĂŒr das Solera-Verfahren kann der Sherry einfach zwischengelagert und in die nĂ€chste Fassreihe weitergeleitet werden. Und bald werde die Bodega sogar noch erweitert „Das Familienunternehmen hat immer neue, innovative Ideen und schaut nach vorne“, so Moni. Die 33-JĂ€hrige wird noch lange in Erinnerungen schwelgen und fĂŒhlt sich beim Geschmack des Brandys, Sherrys und Rums auf der Zunge direkt in die Zeit in Jerez zurĂŒckversetzt: 30 Grad, Oliven und KĂ€se, Glas in der Hand, Kollegen im Arm, Musik und Tanz – das andalusische LebensgefĂŒhl ist eben ein ganz Besonderes.

Beschwipster Prohibido-Schokokuchen

  • 250 g Mehl Typ 405
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 230 g Butter
  • 70 g Kakao
  • 150 ml El Ron Prohibido Rum 12
  • 2 Eier L
  • 270 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 200 g Saure Sahne

 

Zubereitung

Schritt 1:

Heizt euren Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze und fettet und bemehlt eure Kuchenform.

Schritt 2: 

Gebt Mehl, Backpulver und Salz in eine SchĂŒssel und vermengt alle ordentlich. Dann schmelzt ihr die Butter in einem kleinen Topf, rĂŒhrt den Kakao unter und gebt unseren El Ron Prohibido Rum 12 hinzu.

Schritt 3: 

Nun sollte die Buttermasse handwarm sein und ihr gebt sie in eine RĂŒhrschĂŒssel oder KĂŒchenmaschine. Gebt dann Eier, Zucker, Vanillezucker und Saure Sahne hinzu und verrĂŒhrt als ordentlich. Zum Schluss fĂŒgt die trockenen Zutaten hinzu und rĂŒhrt weiter, bis ein homogener Teig entsteht.

Schritt 4: 

FĂŒllt den Kuchenteig in die Form und backt ihn fĂŒr ca. 45 Minuten. Macht den StĂ€bchentest und wenn am Holzspieß kein roher Teig mehr klebt, dann nehmt den Schokokuchen aus dem Ofen. Lasst ihn ca. 10 Minuten abkĂŒhlen und stĂŒrzt ihn auf ein Kuchengitter.

Guten Appetit!

Erfahre HIER alles ĂŒber unser gesamtes Lebensmittel-Sortiment.

Verboten Gute Prohibido Rumkugeln

Rezept fĂŒr ca. 30 Rumkugeln

  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 200 g ZartbitterkuvertĂŒre
  • 100 g VollmilchkuvertĂŒre
  • 4 EL El Ron Prohibido 12 Rum
  • 200 g Schokostreusel (aus Milchschokolade) / wahlweise Kokosraspeln oder Puderzucker

 

Zubereitung

Schritt 1:

FĂŒr die Rumkugeln weiche Butter schaumig rĂŒhren, Puderzucker sieben und zur Butter rĂŒhren. ZartbitterkuvertĂŒre und VollmilchkuvertĂŒre fein hacken, ĂŒber einem heißen Wasserbad schmelzen und zu der Buttermischung hinzugeben.

Schritt 2: 

Unseren Prohibido Rum untermischen. Dann, die Schoko-Rum-Masse im KĂŒhlschrank fĂŒr 1 Stunde fest werden lassen. Mit Hilfe von zwei Teelöffel kleine HĂ€ufchen portionieren und auf einen Teller setzen.

Schritt 3: 

Aus den Portionen Kugeln formen und in Schokostreuseln/ Kokosraspeln oder Puderzucker wenden. Die Rumkugeln fĂŒr eine weitere Stunde kĂŒhlen und fest werden lassen.
Anschließend servieren & genießen. Lasst euch nichts verbieten!

Guten Appetit!

Erfahre HIER alles ĂŒber unser gesamtes Lebensmittel-Sortiment.

Corralejo Tequila-Limetten Macarons

Die Limetten-Macarons enthalten als ĂŒberraschende Zutat in der französischen Buttercreme: Tequila. SĂŒĂŸe und Frische in einem perfekten VerhĂ€ltnis.

Vorbereitungszeit 45 Min / Zubereitungszeit 15 Min / Gesamtzeit 60 Min

FĂŒr die Macarons:

  • 300 g Puderzucker
  • 300 g feines Mandelmehl
  • 300 g Zucker
  • 70 g Wasser
  • 115 g Eiweiß
  • Lebensmittelgelfarbe (grĂŒn, braun)
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 140 g Zucker
  • 300 g Butter, Zimmertemperatur

 

FĂŒr die französische Tequila-Limetten-Buttercreme:

  • 0.5 französische Basis-Buttercreme
  • 3 Limetten, Saft
  • 70 ml Corralejo Tequila (nach Wahl)

 

FĂŒr den Tequila-Limetten Kern:

  • 200 g Puderzucker
  • 30 ml Corralejo Tequila (nach Wahl)
  • 3 EL Kokosöl, neutral
  • 1 Prise Meersalz, grob
  • 10 SchokoladenminzblĂ€tter
  • 1 Limette, Saft

 

Zubereitung

Schritt 1: Herstellung der Macarons

Zuerst Puderzucker und feines Mandelmehl vermengen, im Hochleistungsblender sehr fein mahlen und in eine SchĂŒssel sieben.
Dann 2/3 vom Zucker mit dem Wasser auf 115°C aufkochen lassen und zugleich separat eine Portion Eiweiß (115g) mit dem ĂŒbrigen Drittel Zucker aufschlagen. Das heiße Zuckerwasser in einem dĂŒnnen Strahl hineinlaufen lassen und alles dickschaumig aufschlagen. Die Baiser-Masse vorsichtig zur Puderzucker-Mandelmehl-Mischung geben. Die zweite Portion Eiweiß ebenfalls aufschlagen, zur Mandel-Eiweiß-Masse geben und alles vorsichtig unterheben, bis die Teigmasse langsam vom Spatel hinunterlĂ€uft.
Die fertige Macaron-Masse halbieren, einmal mit grĂŒner und einmal mit brauner Lebensmittelfarbe einfĂ€rben und in je einen Spritzbeutel mit LochtĂŒlle fĂŒllen. Auf die Backmatten gleichmĂ€ĂŸig Macaron-HĂ€lften aufspritzen und glattklopfen, indem das Blech aus geringer Höhe auf die Arbeitsplatte fallen gelassen wird. Die Macaron-Schalen nun fĂŒr 15 Minuten antrocknen lassen. Dann fĂŒr 15 Minuten backen und die fertigen Macaron-Halbschalen komplett auskĂŒhlen lassen.

Schritt 2: Zubereitung der französischen Basis-Buttercreme

Eier, Zucker und Salz ĂŒber einem Wasserbad auf 85°C erwĂ€rmen und danach in der KĂŒchenmaschine aufschlagen. Weiterschlagen, bis die Masse wieder auf 25°C abgekĂŒhlt ist.
In einer zweiten SchĂŒssel die Butter weißschaumig aufschlagen, die Ei-Zucker-Masse zur Butter geben und glattrĂŒhren. Die fertige französische Buttercreme in zwei gleich große Portionen aufteilen und fĂŒr die Weiterverarbeitung bereithalten.

Schritt 3: Zubereitung der französischen Tequila-Limetten-Buttercreme

Limettensaft und Tequila unter die Basis-Buttercreme rĂŒhren. Die Buttercreme abschmecken, in einen Spritzbeutel mit LochtĂŒlle fĂŒllen und fĂŒr die Weiterverarbeitung beiseitestellen.

Schritt 4: FĂŒr den Tequila-Limetten-Kern

Puderzucker mit Salz, Tequila, Limettensaft und Kokosöl mischen. Die MinzblĂ€tter waschen, fein hacken und unter die restlichen Zutaten heben. Alles in einen Spritzbeutel mit kleiner LochtĂŒlle fĂŒllen und bis zur Weiterverarbeitung beiseitestellen.

Schritt 5: Fertigstellung

Auf die abgekĂŒhlten grĂŒnen Macaron-Schalen die französische Tequila-Limetten-Buttercreme rundherum aufspritzen und in die Mitte einen Tupfer des Tequila-Limetten-Kerns setzen und die zweite Macaron-Schale aufsetzen.

Guten Appetit!

Erfahre HIER alles ĂŒber unser gesamtes Lebensmittel-Sortiment.

Remedy Lovely Melon

  • 60ml Remedy Elixir
  • 20ml Limettensaft
  • 3-4 WassermelonenstĂŒcke
  • 1 Teelöffel Rohrzucker

 

Alle Zutaten in ein Glas geben. Die WassermelonenstĂŒcke mit einem StĂ¶ĂŸel gut zerdrĂŒcken. Das Glas anschließend randvoll mit Crushed Ice fĂŒllen und alles gut verrĂŒhren.

HIER gelangst du zur Remedy Rum Produktseite, um noch mehr zu erfahren.

Tropical Remedy

  • 50ml Remedy Pineapple
  • 20ml Limettensaft
  • Mangosaft
  • MinzblĂ€tter

 

Remedy Pineapple, Limettensaft und MinzblĂ€tter in ein Highballglas geben und mit einem StĂ¶ĂŸel etwas zerdrĂŒcken. Den Mangosaft hinzugeben und das Glas mit Crushed Ice befĂŒllen.

HIER gelangst du zur Remedy Rum Produktseite, um noch mehr zu erfahren.

Dr Remedy

  • 40ml Remedy Spiced Rum
  • 10-20ml Limettensaft
  • Cola

 

Remedy Spiced Rum und Limettensaft zusammen mit EiswĂŒrfeln in ein Highballglas geben und langsam mit Cola auffĂŒllen. Cheers!

HIER gelangst du zur Remedy Rum Produktseite, um noch mehr zu erfahren.

El Ron Prohibido La Muerte

  • 40ml Prohibido 15
  • 4ml Mangosirup
  • 30ml Limettensaft
  • Mangolimonade zum AuffĂŒllen
  • Mango, Minze und Jalapeños zum Garnieren
  • Crushed Ice

 

Limetten kleinschneiden und 4 LimettenstĂŒcke im Glas zerstampfen. Mit Crushed Ice auffĂŒllen und alle o.g. Zutaten hinzugeben und verrĂŒhren. Abschließend mit den MangostĂŒckchen, den MinzblĂ€ttern und den Jalapeño Scheiben garnieren.

HIER erfĂ€hrst du ĂŒbrigens alles ĂŒber unseren El Ron Prohibido Rum!

El Ron Prohibido Viva La Vida

  • 40ml Prohibido Silver
  • 3ml Mangolikör
  • 3ml Limettensaft
  • 7ml Cranberry Saft
  • Maracujasaft zum AuffĂŒllen
  • frische FrĂŒchte zum Garnieren (Mango, Himbeeren)
  • Crushed Ice

 

Limetten kleinschneiden und zusammen mit den frischen Himbeeren ins Glas geben. Mit Crushed Ice auffĂŒllen und alle o.g. Zutaten hinzugeben. Abschließend mit den frischen FrĂŒchten Garnieren.

HIER erfĂ€hrst du ĂŒbrigens alles ĂŒber unseren El Ron Prohibido Rum!

El Ron Prohibido Chocolate Caliente 22

  • 20ml Prohibido Reserva 22
  • 200ml Vollmilch
  • 1,5 Esslöffel Hot-Chocolate Pulver
  • Schlagsahne/Milchschaum/Karamell/Zimt oder Kakaopulver zur Garnierung

 

Die Vollmilch erwĂ€rmen und das Hot-Chocolate Pulver einrĂŒhren. Den Prohibido Reserva 22 in eine Tasse geben & den Kakao aufgießen. Anschließend nach Belieben mit Schlagsahne/Milchschaum/Karamell/Zimt oder Kakaopulver garnieren.

HIER erfĂ€hrst du ĂŒbrigens alles ĂŒber unseren El Ron Prohibido Rum!